Hunde während der Arbeitszeit im Auto lassen?

Viele Arbeitnehmer haben Hunde und stellen sich die Frage, wohin mit dem Hund waehrend der Arbeitszeit. Vielleicht, so denkt die eine oder der andere, ist der Hund im Auto während der Arbeitszeit „gut“ aufgehoben. Diese Frage hat nun auch das Verwaltungsgericht in Stuttgart beschäftigt. Um es vorwegzunehmen, das Verwaltungsgericht in Stuttgart hat entschieden, dass ein Hund während der Arbeitszeit nicht im Auto eingesperrt sein darf, da dies keine verhaltensgerechte Unterbringung ist.

ParagraphenWie kam es überhaupt zu dem Urteil des Verwaltungsgerichtes Stuttgart?

Ein Hundehalter klagte im Rahmen eines Eilverfahrens gegen eine Verfügung des Landratsamtes. Die Verfügung des Landratsamtes war zudem zwangsgeldbewehrt. In dieser Verfügung wurde dem Hundehalter untersagt, seine Hündin während seiner Arbeitszeit in seinem Auto einzusperren. Natürlich gibt dem Landratsamt der gesunde Menschenverstand eigentlich recht, allerdings muss in Deutschland ja alles mit einem Paragraphen unterlegt sein. So berief sich das Landratsamt auf den § 2 des Tierschutzgesetzes. Dort steht unter anderem geschrieben, dass ein Tierhalter für folgendes Sorge zu tragen hat: „ wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen.“

Wie lange musste der Hund im Auto bleiben?

Der Hund war 4 Tage in der Woche 8 Stunden im Auto. Inwiefern er zwischendurch Gassi gehen durfte ist nicht bekannt. Zudem musste man noch in Betracht ziehen, die lange Anreise im Auto zwischen der Wohnung und dem Arbeitsplatz.

Ist ein Auto überhaupt ein verhaltensgerechter Ort zur Unterbringung eines Hundes?

Das Gericht stellte fest, dass ein Auto im allgemeinen kein Ort sei, in welchem ein Hund verhaltensgerecht untergebracht werden kann. Zudem sein ein Hund im Auto auf Dauer nicht genug gegen Hitze und Kälte geschützt. Ein Hund hat in einem Auto keinen ausreichenden Raum um sich zu bewegen. Aufgrund der bestehenden Gesetze ist ein Auto wegen seines engen Raumes nur zum Transport von Hunden geeignet, allerdings nicht zur Unterbringung von Hunden über mehrere Stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.